Der folgende Artikel ist erst unter Bearbeitung, derzeit noch ein Durcheinander.

Die Frau aller (Völker) erscheint in Amsterdam

Dieser Artikel ist derzeit noch ein Torso, nichts weiter als eine Stoffsammlung.

In den Botschaften von Amsterdam an Frau Ida Peerdeman erscheint angeblich die Gottesmutter unter dem Titel "Frau aller Völker". Sie fordert das Dogma "Miterlöserin und Mittlerein aller Gnaden" und lehrt ein an Jesus Christus gerichtetes Gebet um eine jetzige Aussendung "des Geistes" und lässt sich, "die einst Maria war", als Fürsprecherin anrufen.

Die NATO-Matratze

Was ist eine NATO-Matratze? Unter einer NATO-Matratze versteht man eine Frau, die mit jedem Mann ins Bett geht; dabei spielt es auch keine Rolle, welcher Nation er angehört; von der NATO, einem Bündnis nordatlantischer Völker sollte er aber angehören, um sich nicht nachsagen lassen zu können, man paktiere mit dem Feind.

"Matratze" steht für "Nutte", "Hure" oder feiner ausgedrückt: "Prostituierte", während die NATO für eine Vielzahl von Völkern steht. Eine NATO-Matratze ist also eine Prostituierte vieler Völker. Es muss hier offenbar nicht ausdrücklich gesagt werden, dass sie die Prostituierte von deren Männern ist, die Prostituierte der Männer vieler Völker. Sagt man nun aber nur: die Frau der Männer vieler Völker, kann man unter "Frau" hier nichts anderes als "Prostituierte" verstehen, da eine anständige Frau nur eines einzigen Mannes Frau ist. Spricht man nun nur von der Frau vieler Völker oder gar aller Völker, ist dann nicht dasselbe gemeint? Oder was ist genau der Unterschied zwischen einer Frau aller Völker und einer Frau aller Männer jeden Volkes?

Völker als Gottes Braut oder Frau

Christus Braut Christi, Israel Braut Gott Vaters, Hurerei mit Gottes Nebenbuhler

Die Frau aller Völker ist das Aggiornomento des Vat. 2: Öffnet der ganzen Welt, also allen Völkern die Tür! Sie das Gegenteil der Braut Christi, sie ist die Hure aller. Satan ist ihr Bräutigam.

Auf den Film verweisen, der das tau (?) (Synthese, Antithese) enthält, aber sagen, dass etwa das Pentagramm künstlich hergezaubert ist.

Die Frau aller Völker verdeckt das Kreuz, tritt an die Stelle dessen, der uns erlöst hat und uns zu seiner Braut machen will. Sie entspricht uns, wenn wir uns dem Satan hingeben.(?)

Titelbild auswechseln.

Die Hure Babylon

Ist die Mutter Gottes die Frau aller Völker? Bekennt sich denn jedes Volk zu ihr?

Entspräche es überhaupt dem Wesen der Gottesmutter, Frau mehrer Ehepartner zu sein?

Gibt es in der Heiligen Schrift eine Stelle, wo jemand Frau mehrerer oder gar aller Völker ist?

Antwort auf die letzte Frage: Ja!

In Offb 14,8 heißt es: "Und ein zweiter Engel folgte, der sprach: Sie ist gefallen, sie ist gefallen, Babylon, die große Stadt; denn sie hat mit dem Zorneswein ihrer Hurerei getränkt alle Völker." Da diese Stelle der Offenbarung noch in der Zukunft liegen dürfte, lässt sich sagen: Alle Völker werden mal von der Hure Babylon getränkt. Sie ist die "Frau aller Völker".

Jetzt das Gebet der Frau aller Völker mit Kommentarnummern in Klammern:
Herr Jesus Christus, Sohn des Vaters (1),
sende jetzt (2) deinen Geist über die Erde,
damit sie bewahrt bleiben möge vor Verfall, Unheil und Krieg!
Möge die Frau (3) aller Völker,
die einst (4) Maria war,
unsere Fürsprecherin sein!

(1) "Sohn des Vaters" bietet null Information, aber Worte, ermöglicht daher Spekulationen.
(2) Es ist nicht richtig, dass der heilige Geist jetzt erst ausgesandt wird, wie es in der Botschaft heißt. Die Kirchenlehrer, Priester oder Kardinäle bei der Wahl eines rechtmäßigen Papstes, waren ja bereits von ihm geleitet. Also kann es sich hier nur um die Aussendung eines anderen, neuen Geistes handeln, nicht um die des heiligen.
(3) Ist die Mutter Gottes die Frau aller Völker? Bekennt sich jedes Volk überhaupt zu ihr? In Offb 14,8 heißt es: "Und ein zweiter Engel folgte, der sprach: Sie ist gefallen, sie ist gefallen, Babylon, die große Stadt; denn sie hat mit dem Zorneswein ihrer Hurerei getränkt alle Völker." Alle Völker werden also mal von der Hure Babylon getränkt. Diese kann man zumindest in naher Zukunft durchaus die "Frau aller Völker" nennen.
(4) Einst war die Frau aller Völker Maria. Will ich jetzt nicht weiter zu interpretieren versuchen, nur soviel, dass es mich an ein zur Hure gewordenes, einst aber unschuldiges Mädchen erinnert.
Auf jeden Fall lässt sich Übles hineininterpretieren, was nicht der Fall wäre, formulierte man das Gebet eindeutiger:
Herr Jesus Christus, Sohn Gott Vaters,
sende den heiligen Geist über die ganze Erde,
damit sie bewahrt bleiben möge vor Verfall, Unheil und Krieg!
Möge dessen Braut,
deine jungfräuliche Mutter Maria,
allen Völkern zur Fürsprecherin werden!

Das Gebet der Frau aller Völker

Maria Miterlöserin und Mittlerin aller Gnaden

Es ist nie und nimmer der Stil der Mutter Gottes, ein Dogma für sich einzufordern. In Lourdes etwa erschien sie als die Unbefleckte Empfängnis nach, aber nicht vor der Dogmatisierung. Die Einforderung des Dogmas der Coredemptrix (Miterlöserin) erschwert also deren Definition nur, da man sie als ein Nachgeben gegenüber einer auf einer Privatoffenbarung basierenden Forderung verstehen kann. Was also die "Frau aller Völker" hier allenfalls bewirkt, ist, dass Maria als Coredemptrix nicht dogmatisiert wird.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© galli cantus