Gnadenbild von Maria Plain (Österreich) und Wallfahrer mit dem Kreuz voran nach Trier
Gnadenbild von Maria Plain (Österreich) und Wallfahrer mit dem Kreuz voran nach Trier
 

Wir ziehen zur Mutter der Gnade -                ein altes Wallfahrslied

Gesungen von den Schwestern Samariterinnen FLUHM

Der dreistrophige im Vergleich mit einem fünfstrophigen Text

  Gesungener dreistrophiger Text   Weit verbreiteter fünfstrophiger Text
 1.
 
 
 
 
 
Wir ziehen zur Mutter der Gnade,
zu ihrem hochheilgen Bild.
O lenke der Wanderer Pfade
und segne, Maria, uns mild,
damit wir das Herz dir erfeuen
uns selber im Geiste erneuen!
 1.
 
 
 
 
 
Wir ziehen zur Mutter der Gnade,
zu ihrem hochheilgen Bild.
O lenke der Wanderer Pfade
und segne, Maria, sie mild,
damit wir das Herz dir erfeuen
uns selber im Geiste erneuen!
Refrain:  Wir ziehen zur Mutter der Gnade, zu ihrem hochheiligen Bild.
 2.
 
 
 
 
 
Wo immer auf Wegen und Stegen
auch wandelt der pilgernde Fuß,
da rufen wir allen entgegen:
Maria, Maria, zum Gruß!
Und höret ihr unsere Grüße,
dann preiset Maria, die Süße!
 2.
 
 
 
 
 
Wo immer auf Wegen und Stegen
auch wandelt der Pilgernden Fuß,
da rufen wir allen entgegen:
Maria, Maria, zum Gruß!
Und höret ihr unsere Grüße,
dann preiset Maria, die Süße!
Refrain:  Wir ziehen zur Mutter der Gnade, zu ihrem hochheiligen Bild.
 3.
 
 
 
 
 
Mit Sünden und Kummer beladen,
mit gläubig vertrauendem Sinn,
so flehn wir am Bilde der Gnaden
und wenden die Herzen dahin.
O führe Maria die Blinden,
damit sie den Himmelsweg finden!
 3.
 
 
 
 
 
Mit Kummer und Schulden beladen,
mit gläubig vertrauendem Sinn,
so ziehn wir zum Bilde der Gnaden
die Pfade der Buße dahin.
O führe Maria die Blinden,
damit sie zum Himmel hin finden!
Refrain:  Wir ziehen zur Mutter der Gnade, zu ihrem hochheiligen Bild.
     4.
 
 
 
 
 
Und was wir ersehnen hienieden,
erflehen am heiligen Ort,
die Freude, den seligen Frieden
verleihe den Armen doch dort,
damit sie zur Ruhe gelangen
die müd' sich auf Erden gegangen!
Refrain:  Wir ziehen zur Mutter der Gnade, zu ihrem hochheiligen Bild.
     5.
 
 
 
 
 
Wir schwören, o Mutter, auf´s Neue
mit kindlich ergebenem Sinn
dir ewige Liebe und Treue.
Nimm unsere Herzen du hin!
Maria, dir einstens zu Füßen
wir wollen dich selig begrüßen.
Refrain:  Wir ziehen zur Mutter der Gnade, zu ihrem hochheiligen Bild.

Verlinkung auf Noten und Akkorde

Scrollt man auf der im Folgenden verlinkten Seite etwas nach unten, sieht man ein großes Blatt mit den Noten in zwei Stimmen, notiert in G-Dur, versehen mit den Akkorde des Liedes.

Man kann sich dort mit der Taste "Druck/S-Abf" (oder nur "Druck") einen Screenshot schießen und diesen z. B. in Word oder in den IrfanView mittels Strg+V einfügen.

Notationen in anderen Tonarten erhält man auf dieser Seite ebenso.

Zweistimmiger Notensatz zu einer anderen Melodie, die sich zwar auf denselben Text, jedoch ohne den Refrain bezieht

Es sei nochmals darauf verwiesen, dass sich der vorstehende Notensatz nicht auf die bekannte Melodie, wie sie oben im Video zu hören ist, bezieht.

Dieser Notensatz stammt aus einem hier verlinkten Liederbuch, das hier kostenlos heruntergeladen und frei verbreitet werden darf.

Gesungen von Gretl & Franz Metschl

...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© galli cantus