Titelbild: Die Augen des oberbayerischen Sehers Alois Irlmaier

Warnung: Propheten, die dem Volk ihre Visionen, ihre Mahnungen Gottes verkündeten, gab es bereits in vorchristlicher Zeit. Im Alten Testament aber erfahren wir auch, dass der erste König Israels, Saul, sein Königtum verlor, weil er zu einer Wahrsagerin ging. Es ist von der Kirche streng untersagt, ja, es ist eine Todsünde, zu einem Wahrsager zu gehen und sich die Zukunft vorhersagen zu lassen.

Wenn aber ein Seher von sich aus eine Schau hat, ist das was anderes. So etwas kann vom Teufel kommen, aber auch von Gott oder seinen Heiligen. Es werden hier nur Seher gebracht, deren segensreiche Voraussagen kaum bezweifelt werden können.

PROPHEZEIUNGEN

Hier werden Prophezeiungen von Pfarrer Franz Sales Handwercher, Alois Irlmaier und vielen weiteren Sehern gebracht. Auch auf diejenigen Weissagungen, die bereits unter Papt- und Franziskus-Prophezeiungen eingeordnet sind, wird hier ein weiteres Mal verlinkt.

Zusätzliche, noch nicht unter "Der jetzige Papst" oder "Der heilige Franz von Assisi" eingeordnete Prophezeiungen

Pfarrer Franz Sales Handwercher und der Corona-Wahn

Alois Irlmaier und der Dritte Weltkrieg

Nachdem sich doch abzeichnet, dass der Corona-Wahn samt dem Verbot anständiger Gottesdienste gemäß meiner Auslegung der Handwercher-Prophezeiung etwa 106 Wochen anhalten und dann in eine Revolution münden dürfte, können wir ebenso davon ausgehen, dass der Dritte Weltkrieg noch mindestens diese zwei Jahre auf sich warten lässt (Stand Mai 2020). Aus diesem Grund sehe ich derzeit noch keinen Anlass, das, was Alois Irlmaier bzgl. des Dritten Weltkriegs gesehen hat, hier bereits zusammenzufassen. Stattdessen empfehle ich das folgende Buch von Stephan Berndt über Alois Irlmaier:

Es ist das mit Abstand beste Prophezeiungsbuch, das ich je gelesen habe. Wer denkt, dieses Buch sei ihm zu speziell, er wolle nicht nur über Irlmaiers Visionen Bescheid wissen, sondern ziehe eine Gesamtschau aller Prophezeiungen vor, soll wissen, dass dieses Buch eben so eine Gesamtschau bietet. Es ist zwar speziell auf Alois Irlmaier bezogen und enthält somit auch seine Biographie als Brunnenbauer und all seine Visionen, nicht nur die über den Dritten Weltkrieg, bietet aber ebenso das Wichtigste zu dem, was andere Seher zum Thema Dritter Weltkrieg geschaut haben und vergleicht es in detaillierten  Statistiken.

Man lernt in diesem Buch, worauf es bei Prophezeiungen ankommt, nämlich auf Glaubwürdigkeit und Genauigkeit. Was nützt eine Schau, wenn der Seher keine Beweise für seine Zuverlässigkeit erbracht hat, und was nützt eine Schau, wenn sie auf vielerlei Weise ausgelegt werden kann? Gerade in dieser Hinsicht steht nun mal Alois Irlmaier an erster Stelle, sodass es gerechtfertigt ist, ihn mehr als alle anderen zu Wort kommen zu lassen.

Die anderen zwei, etwas älteren Prpohezeiungsbücher Stephan Berndts, "Prophezeiungen - alte Nachricht in neuer Zeit" und "Prophezeiungen zur Zukunft Europas und reale Ereignisse", bieten die Gesamtschau der Prophezeiungen weniger kompakt als das Irlmaierbuch. Das auch empfehlenswerte erstgenannte enthält insgesamt mehr Prophezeiungen, dafür aber auch weniger wichtige oder fragwürdige. Das zweitgenannte schädigt sich ein wenig durch Spekulationen oder Interpretationen, die den Medienlügen Rechnung tragen (etwa der Klimalüge). Das Irlmaier-Buch dagegen ist kompakt, sachlich und beste Forschung.

Papstprophezeiungen

Später. Siehe derzeit die untere Hälfte des Oberartikels "Der jetzige Papst".

Prophezeiungen des heiligen Franz von Assisi

Später. Siehe derzeit den Mittelteil des Oberartikels "Der heilige Franz von Assisi".

Druckversion Druckversion | Sitemap
© galli cantus